Strukturierte Verkabelung

Die Grundlage für Ihren Erfolg

Der höhere Kapazitätsbedarf, der durch die explosionsartig ansteigende Bereitstellung von virtualisierten Diensten in Cloud-Netzen und Rechenzentren bedingt ist, hat viele Eigentümer von Unternehmensnetzen gezwungen, ihre Verkabelungsinfrastruktur zu modernisieren.

Gewappnet für zukünftige Technologien

Der Wechsel von Gigabit-Ethernet zu 10G, 40G und jetzt zu 100G hat dazu geführt, dass die Normen weiter entwickelt wurden und bei der Arbeit mit physischen Übertragungsmedien weniger Raum für Fehler bleibt. Unabhängig davon, ob man zu höheren Klassen oder Kategorien von Kupferkabeln, von Kupfer- zu Glasfaserkabeln oder von Simplexfasern zu Faserbändchen wechselt, ist es unverzichtbar, bei Installation und Testausführung die besten Vorgehensweisen einzuhalten, wenn man das Leistungspotenzial des zukünftigen Netzwerks ausschöpfen möchte. Installateure und Techniker stehen vor der schwierigen Aufgabe, mit diesen Veränderungen Schritt zu halten und die neuesten Testverfahren zu erlernen, die Branchenstandards einzuhalten und mit den Werkzeugen und Messgeräten der nächsten Generation zu arbeiten.

Vom ersten Tag an aussagekräftige Daten

Die leistungsstarken Enterprise-Lösungen von Viavi verbessern das Performance-Management von den physischen Übertragungsmedien bis zur Anwendungsschicht, indem sie den Technikern anwenderfreundliche Abläufe zur Verfügung stellen. Diese verringern die Fehlerwahrscheinlichkeit, während die cloudkompatible Prüf- und Messtechnik vom ersten Tag an aussagekräftigere Daten liefert. Mit einer übersichtlichen Transparenz von den physikalischen Übertragungsmedien bis zur Anwendungsschicht gewährleisten die Lösungen von Viavi verwertbare Einblicke. Dadurch ist es möglich, Unternehmensnetze effizienter aufzubauen und von Anfang an zuverlässige Leistungsdaten zu erfassen. Mit der weiteren Entwicklung Ihres Netzwerks stehen Ihnen dann zuverlässige Daten zur Verfügung, die Sie in die Lage versetzen, exakte Referenzwerte festzulegen, die Leistung zu messen und die physische Infrastruktur zu validieren.