FI-10/-11 Optical Fiber Identifiers
Sie sind hier

FI-10/-11 Optical Fiber Identifiers

Erkennt optische Signale und deren Richtung in Singlemode-Glasfasern (Patch-Kabeln).

Übersicht

Der FI-10/FI-11 Optical Fiber Identifier ist ein robustes und einfach zu bedienendes Handwerkzeug für Installations- und Wartungsarbeiten, das den durch eine Singlemode-Faser gesendeten Lichtimpuls erkennt und so die Identifikation einzelner Glasfasern in einem Kabel ermöglicht. Durch das verwendete lokale Erkennungsverfahren (zerstörungsfreie Makrokrümmung) muss die Faserstrecke zur Identifikation nicht mehr an der Anschlussstelle geöffnet werden. Auf diese Weise wird die Übertragung von Diensten nicht mehr unnötig unterbrochen.

 

Highlights

  • Betriebsbereich von 800 nm bis 1700 nm.
  • Unterstützt die meisten Glasfasern von AT&T- und Corning.
  • Zerstörungsfreie Faseridentifikation (Makrokrümmung-Verfahren).
  • Kernpegel-Empfindlichkeit: -40 dBm
  • Bidirektionale Verkehrsanzeige.

Applikationen

  • Identifikation von Fasern während des Betriebs.
  • Pegelmessung im Glasfaserkern.
  • Erkennung von modulierten Signalen (270 Hz, 1000 Hz und 2000 Hz).
  • Relative zero power reading (FI-11).
  • Power loss through a splice or a connector measurement (FI-11).

Schlüsselfunktionen

  • Leuchtstarke LED zeigt aktive Signalübertragung an.
  • Austauschbare Adapterköpfe für ummantelte, beschichtete und Bändchenfasern.
  • Batteriewarnung.
  • Mit einer Hand bedienbar.