Optical Multimeter

Reibungslose Installation und Aktivierung von FTTx-Diensten

Zertifizierung und Fehlerdiagnose von Glasfaserstrecken in weniger als 1 Minute mit den intelligenten Glasfasertestern von VIAVI

Glasfasernetze werden immer häufiger installiert und entwickeln sich rasant weiter, um die zukünftig zu erwartende Nachfrage nach immer mehr Bandbreite erfüllen zu können. Ein Optical Multimeter ist eine wirtschaftliche Lösung, die schnelle und qualitätsgerechte Installationen ermöglicht – und das gleich beim ersten Mal. Das Optimeter von VIAVI ist das branchenführende optische Handmultimeter, das unverzichtbare optische Prüf- und Messfunktionen bietet sowie von der erweiterten Testprozess-Automatisierung (TPA) und einer intuitiven Fehlerdiagnose profitiert.

Produkte

Optical Multimeter from VIAVI
Bedienerfreundlicher, intelligenter optischer Tester, der eine Glasfaserstrecke in weniger als 1 Minute auf Fehler überprüft und vollständig zertifiziert.

Was ist ein Optical Multimeter?

Ein Optical Multimeter oder Glasfaser-Multimeter (Optical Fiber Multimeter, OFM) ist eine erweiterte, integrierte Glasfaser-Testlösung, die die Leistungsmerkmale und Funktionen zahlreicher konventioneller Glasfasertester in einer kompakten Lösung vereint. Darin eingeschlossen sind die Sichtprüfung von Faserendflächen, die Messung der optischen Leistungspegel, die Zertifizierung von Glasfaserstrecken sowie die Lokalisierung von Fehlerstellen mit einer VFL-Rotlichtquelle. 

Das Optical Multimeter steht für eine völlig neue Kategorie von Glasfasertestern, die zwischen einfachen VFL-Rotlichtquellen und optischen Leistungspegelmessern (OPM) sowie den anspruchsvolleren optischen Reflektometern (OTDR), die einen höheren Einrichtungsaufwand und Schulungsbedarf erfordern, angesiedelt sind. 

Welche Funktionen bietet ein Optical Multimeter?

Dieser „Alleskönner“ unter den optischen Testlösungen ermöglicht dem Techniker, Glasfaserstrecken mit einem einzigen bedienerfreundlichen Gerät in kürzester Zeit zu charakterisieren, zu zertifizieren und Fehlerdiagnosen auszuführen. Das VIAVI Optimeter wird praktisch ohne jeden weiteren Konfigurationsaufwand an die Glasfaser angeschlossen und über einen intuitiven Touchscreen bedient.

  • Die optische Leistung, Dämpfung und Rückflussdämpfung (ORL) einer Glasfaserstrecke werden auf Tastendruck präzise und ohne Wechseln des Anschlusses gemessen. Die Fehlersuchfunktionen dieses hervorragenden Optical Multimeter können die vermutete Ursache von Störungen in kürzester Zeit auf der Strecke lokalisieren. 
  • Die stets einsatzbereite Fehlerdiagnose versetzt den Techniker in die Lage, defekte Komponenten auf der Glasfaser, mangelhafte Steckverbinder, übermäßige Faserbiegungen oder Faserbrüche mühelos zu identifizieren und zu lokalisieren, wenn Vor-Ort-Messungen mit einem OTDR zu aufwändig wären. Die aussagekräftige Anzeige erleichtert die Zuordnung von Verantwortlichkeiten für Störungen, sodass die Diagnose und gegebenenfalls die Reparatur abgeschlossen werden können, noch während sich der Techniker vor Ort befindet. Damit ist es möglich, unangebrachte Eskalationsabläufe, ungerechtfertigte Übergaben zwischen Technikern sowie eine kostenintensive Rückkehr oder Wiederholungsfahrten zum Einsatzort weitestgehend zu vermeiden.
  • Die unsystematische Fehlersuche, bei der ganze Glasfaserabschnitte, Steckverbinder oder kundenseitige Geräte, wie die ONU/ONT im PON/FTTH auf bloße Vermutung hin ausgetauscht werden, ist nicht nur teuer, sondern auch zeitraubend. Ein derartiger Aufwand kann durch die vollwertige Charakterisierung der Glasfaserstrecke mit einem optischen Handmultimeter vermieden werden.
  • Automatische Funktionen und die WLAN-Schnittstelle vereinfachen die Speicherung der Testdaten, die Vorlage von Berichten und die Kontrolle des Arbeitsfortschritts, sodass sich der Techniker voll auf seine eigentliche Arbeit konzentrieren kann. Die Testergebnisse werden automatisch gespeichert und in die Berichte eingebunden. 
  • Der Installationsstatus und andere wichtige Leistungsindikatoren (KPI) können in Echtzeit überwacht werden. Die Testprozess-Automatisierung (TPA) mit VIAVI StrataSync stellt eine praktische cloudbasierte Plattform zum Speichern der optischen Testdaten und zum Leistungsmanagement zur Verfügung.

VIAVI Mobile Tech App 
Die Mobile Tech App von VIAVI erlaubt, die Testdaten über WLAN und ein Tablet oder Smartphone drahtlos weiterzuleiten. So ist es möglich, die Messergebnisse von fast jedem Standort aus und nahezu in Echtzeit direkt in die Cloud (StrataSync) zu übertragen. Damit kann auf den Export auf USB-Sticks und die Übermittlung per E-Mail verzichtet werden, da hier die Gefahr besteht, dass die Ergebnisdateien verlorengehen oder versehentlich gelöscht werden. Die Mobile Tech App umfasst ebenfalls eine Funktion zum Einbinden von geografischen Koordinaten (Geotagging), um Betrugsversuche und die zufällige nochmalige Verwendung früherer Messergebnisse auszuschließen.

PON-Netze, 5G-Glasfaserinfrastruktur und FTTH 

Ein optisches Multimeter ist ideal für die schnelle Zertifizierung des Anschlussbereiches („Letzte Meile“) von FTTx-Installationen sowie für die Einrichtung der übertragenen Dienste geeignet. Zudem kann auf das sonst übliche und aufwändige Wechseln und wiederholte Überprüfen der Anschlussfaser verzichtet werden. Auch Wiederholungsfahrten mit dem Servicefahrzeug zum Einsatzort, die häufig Wochen im Voraus geplant werden müssen, werden weitestgehend vermieden.

Optical Multimeter with Mobile Application

  • Zum Erkennen und Überprüfen des ONT wird das Optical Multimeter einfach mit dem Anschlusskasten oder Splitter verbunden und der Test in Teilnehmer-Richtung ausgeführt. Der Techniker muss seinen Vor-Ort-Einsatz zur vollständigen Überprüfung der Verbindung zum optischen Netzabschluss (ONT) also nicht mehr abbrechen oder verschieben, wenn er keinen Zutritt zu den Räumen des Kunden erhält. 

    Optical Multimeter Performs ONT Detection and Verification
     

  • Die OLT-Verbindung kann mit dem Optical Multimeter im Upstream über das optische Netzwerk kontrolliert werden. In diesem Anwendungsfall ist es möglich, die Verbindung der Anschlussfaser bis zum Splitter nachzuweisen sowie eine Durchgangsprüfung durch den Splitter hindurch zurück zum optischen Leitungsabschluss (OLT) auszuführen. 
     

Fiber Optic Multimeter Performs ONT Splitter Continuity

  • Der Dual-Band-Pegelmesser erlaubt, zwei Downstream-Wellenlängen von Diensten, wie G-PON und XGS-PON, separat oder simultan zu erkennen und zu messen. 

Bedienerfreundliches Optical Multimeter 

Mit den intuitiven Testabläufen des Optimeters sind auch Neueinsteiger in kürzester Zeit in der Lage, die ihnen übertragenen Aufträge zuverlässig abzuschließen. Die beispiellose Kombination aus Messgenauigkeit, automatischen Funktionen und Geschwindigkeit erhöht die Erfolgsquote der Installationen und verringert Verzögerungen bei der Aktivierung von Diensten. Die vollwertige Charakterisierung und Zertifizierung der Glasfaserstrecke ist in wenigen einfachen Schritten abgeschlossen:

  1. Schalten Sie das Optimeter ein, wählen Sie die Test-App „OptiTrak“ aus und tragen Sie die Angaben zum Bediener ein.
  2. Nach Zuweisung einer Projekt-/Auftragsnummer, die mit den Testergebnissen verknüpft werden soll, wählen Sie die Messrichtung (ONT zum Splitter oder Splitter zum ONT) aus.
  3. Prüfen Sie die Faserendflächen und schließen Sie die Glasfaser an das Optimeter an. Die optischen Leistungspegel werden automatisch überprüft und für jeden PON-/FTTH-Dienst die Pegel (in dBm) mit eindeutiger Gut-/Schlecht-Bewertung angezeigt.
  4. Drücken Sie die Start-Taste, um die Zertifizierung der Glasfaserstrecke zu beginnen. In weniger als einer Minute werden sämtliche Testergebnisse in Form einer aussagekräftigen Streckenkarte mit sofortiger Fehlerkennzeichnung, Hinweisen zur Störungsbehebung, Angabe des Gut-/Schlecht-Status für alle Streckenkomponenten sowie mit den Entfernungen zwischen den Komponenten angezeigt.

Bei Auswahl eines Ereignisses in der Streckenkarte werden weitere nützliche Diagnosedaten eingeblendet. Sollten an dieser Komponente Störungen erkannt worden sein, werden die möglichen Fehlerursachen und Schritte zu deren Behebung angezeigt. Daher können alle Fehler, die in den Verantwortungsbereich des anwesenden Technikers fallen, sofort behoben und spätere Wiederholungsfahrten zum Einsatzort vermieden werden. Über die im Tester integrierte Berichtsfunktion wird sofort ein Zertifizierungsbericht zum Nachweis der Strecken-/Installationsqualität erstellt. 

Welche Messungen führt ein Optical Multimeter aus? 

Neben der reinen Zertifizierung und Anzeige einer aussagekräftigen Streckenkarte für FTTx-Glasfasern führt das optische Multimeter eine Vielzahl von Tests, Messungen und Analysen aus, die eine ganze Palette von konventionellen Glasfasertestern für zahlreiche Anwendungen ersetzen kann.

  • Die Sichtprüfung der Faserendflächen ist eine unverzichtbare Funktion, die es erlaubt sicherzustellen, dass die Endflächen der optischen Steckverbinder nicht verschmutzt oder beschädigt sind. 
  • Die optische Rückflussdämpfung (ORL) kann präzise gemessen werden.
  • Die Gesamtlänge und Gesamtdämpfung der Strecke werden als Test von einem Leitungsende ermittelt. 
  • Angezeigt werden die erkannten Ereignisse, wie die Glasfaser, Spleiße, Steckverbinder, Splitter, ONT und OLT, jeweils mit Angabe der Position auf der Strecke und der Dämpfungswerte.
  • Die integrierte VFL-Funktion erlaubt, Faserbiegungen und Faserbrüche mithilfe eines sichtbaren roten Laserlichts nachzuweisen. 
  • Der Diensttyp (G-PON/XGS-PON oder E-PON/10G-EPON) wird vom Optimeter automatisch erkannt. 

Wodurch unterscheidet sich ein optisches Multimeter von einem optischen Leistungspegelmesser? 

Ein optischer Leistungspegelmesser (OPM) nutzt einen kalibrierten Detektor, um die Ausgangsleistung von optischen Geräten zu messen. In Verbindung mit einer Lichtquelle entsteht ein optischer Dämpfungsmessplatz (OLTS), der es erlaubt, die Einfügedämpfung einer Glasfaser oder einer Kabelstrecke zu ermitteln. Zu diesem Zweck werden die an den beiden Faserenden gesendete bzw. empfangene optische Leistung zueinander ins Verhältnis gesetzt.

In der Elektronikindustrie ist ein Multimeter ein kompaktes Messgerät, das Spannung, Stromstärke, Widerstand und andere elektrische Parameter messen sowie Durchgangsprüfungen durchführen kann. Mit dem optischen Multimeter wurde dieses Konzept einer vielseitigen und handlichen elektrischen universellen Testlösung in den Bereich der optischen Messtechnik überführt.

Zudem löst ein optisches Multimeter die Probleme, die bei konventionellen Breitband-Pegelmessern auftreten, wenn mehrere Dienstwellenlängen nebeneinander im gleichen PON-Netz übertragen werden. Diese Koexistenz von Wellenlängen ist bei einem Upgrade der Datenrate/Kapazität in PON-Installationen immer häufiger anzutreffen. In diesem Fall zeigt die Fotodiode eines konventionellen Breitband-Pegelmessers eine zusätzliche (und falsche) optische Leistung an und ist daher nicht für Messungen in FTTH-/PON-Umgebungen mit mehreren Diensten geeignet. 

Wenn nur eine einzige Wellenlänge übertragen wird, zeigt ein Breitband-Pegelmesser die optische Leistung zwar korrekt an, ist aber nicht in der Lage anzugeben, welcher PON-Dienst, beispielsweise G-PON oder XGS-PON, eigentlich gemessen wurde. Ein optisches Multimeter ermittelt dagegen die Dienstwellenlänge automatisch und kann daher den Leistungspegel des spezifischen Diensttyps ermitteln. 

Warum ist das Optimeter für Glasfasertechniker unverzichtbar?

Das Optimeter bietet dem Glasfasertechniker eine Vielzahl nützlicher Vorteile. Daher ist es ein unverzichtbares Hilfsmittel, um im Anschlussbereich von FTTx-Netzen die Glasfasern stets in der geforderten Qualität installieren und bei Bedarf Fehlerdiagnosen durchführen zu können. 

  • Verringerung der Anzahl der Einzelgeräte, die der Techniker in den Einsatz mitnehmen muss, da die Sichtprüfung der Faserendflächen, die Messung von Leistungspegel, Dämpfung und Entfernung sowie die VFL-Rotlichtquelle in einem robusten Handtester kombiniert sind.
  • Ermittlung der Ursache für fehlende oder zu schwache Lichtsignale auch ohne OTDR. Selbst wenn ein optischer Leistungspegelmesser fehlende oder schwache Lichtsignale erkennt, würde die weitergehende Ermittlung der Fehlerursache ein OTDR erfordern. Aufgrund der mit einem OTDR verbundenen höheren Anschaffungskosten sowie des größeren Konfigurations- und daher auch Schulungsaufwands sind OTDRs bei FTTx-Installateuren für den Anschlussbereich kaum verbreitet. Das Optimeter schließt diese Lücke mit einer übersichtlichen Streckenkarte und der aussagekräftigen Bewertung der Glasfaserstrecke, sodass die Ursache für fehlende oder schwache Lichtsignale auch ohne ein komplizierteres und teures OTDR zuverlässig erkannt wird.   
  • In ihrem täglichen Einsatz wechseln FTTH-Techniker häufig zwischen Netzwerken, die unterschiedliche Diensttypen übertragen. Breitband-Pegelmesser messen die Lichtleistung insgesamt. Aber angesichts der heute üblichen gleichzeitigen Übertragung verschiedener Dienstwellenlängen muss der Techniker auch wissen, ob das „richtige Licht“ gemessen wurde. Ein optisches Multimeter erkennt und prüft daher automatisch, ob es sich um einen G-PON- oder XGS-PON-Dienst bzw. um eine E-PON- oder 10G-EPON-Wellenlänge handelt. 

Welche Vorteile bietet ein Optical Multimeter?

Das Optimeter ist ein Netzwerk-Multimeter, das alle Funktionen bietet, die Neueinsteiger benötigen, um den Auftrag schnell und sicher abzuschließen. Damit sind eine zuverlässige Installation und Aktivierung sowie die Zertifizierung der Glasfaserstrecke auf Tastendruck in weniger als 1 Minute möglich.

  • Die hochgradig vereinfachte Benutzeroberfläche, die mühelose Konfiguration sowie die automatische Testausführung und Berichterstellung tragen dazu bei, dass der Glasfasertechniker in kürzester Zeit mit den Abläufen vertraut ist. 
  • Die Ausführung als Universaltester fördert die Nutzung wiederholbarer Testabläufe. Damit wird die Erfolgsquote der gleich beim ersten Mal korrekt installierten Glasfasern erhöht und die Aktivierung beschleunigt.
  • Bei Problemen mit der Installation wird häufig einfach ein Techniker für die Reparatur angefordert und/oder eine unsystematische Fehlersuche eingeleitet. Diese ineffiziente Vorgehensweise beim Testen und Aktivieren von Glasfasern lässt sich vermeiden, wenn jeder Installateur im FTTx-Anschlussbereich erweiterte Diagnosefunktionen nutzen kann.
  • Fehler bei der manuellen Auftragskontrolle und Berichterstellung werden weitestgehend vermieden, da die Projekt-/Auftragsnummern in die automatisch erstellten Berichte übernommen und die Testergebnisse direkt in die Cloud hochgeladen werden, um die Echtzeitkontrolle des Projektstatus und der Leistungsindikatoren (KPI) zu ermöglichen. Die Effizienz der Auftragszuweisung und Berichtserstellung erhöhen sich, während sich die Anzahl der manuellen Eingriffe durch den Techniker verringert.

Leistungsmerkmale der Optical Multimeter von VIAVI 

Das Optimeter von VIAVI ist ein Netzwerk-Multimeter mit branchenführenden Leistungsmerkmalen, die in einer äußerst vielseitigen, robusten und leichten Lösung zusammengefasst sind, und das den Vergleich mit den umfassendsten Glasfaser-Testpaketen nicht zu scheuen braucht.

  • Touchscreen-Bedienung mit Darstellung der Ergebnisse in einem zusammenfassenden Bildschirm, sodass der Anwender nicht zwischen verschiedenen Menüs oder Anzeigen hin und her wechseln muss. 
  • Ein-Tasten-Bedienung zur lückenlosen Überprüfung der Glasfaserstrecke und Anzeige der aussagekräftigen Streckenkarte mit allen erkannten Komponenten. 
  • Automatische Speicherung der Testergebnisse mit integrierter Erstellung von Berichten, die mit der Auftragsnummer verknüpft sind. 
  • USB-Port zum Anschluss des optionalen Faserprüfmikroskops P5000i.
  • Integrierte WLAN-Schnittstelle für den Verbindungsaufbau zur VIAVI Mobile Tech App und zur StrataSync Cloud.
  • Bis zu 20 Stunden Dauerbetrieb mit einer Akkuladung.
  • Speicher für bis zu 10.000 Testergebnisse.
  • Innovatives Vorlaufkabel, das permanent mit dem Optimeter verbunden bleibt. Systematische Überprüfung des Testanschlusses und der Testleitung zur Sicherung der Messgenauigkeit.
  • Tragetasche zum Schutz des Optimeters vor Beschädigung während des Transports und zum komfortablen Aufbewahren von Zubehör.
     

Mehr erfahren

Poster

Grundlagen der Glasfasertechnik

Poster

Überblick über passiven optischen Netzen (PON)

Broschüre

SmartAccess Anywhere

Wir stehen Ihnen immer zur Seite

Bei uns erhalten Sie den Support, die Services, die umfassenden Schulungen und die Ressourcen, die Sie benötigen. Diese Leistungen tragen zur Maximierung Ihrer VIAVI Investitionen bei.

Wertschöpfende Dienstleistungen, die Ihr Portfolio an Systemlösungen und Geräten von VIAVI abrunden, um möglichst niedrige Gesamtbetriebskosten sicherzustellen

Der Kundendienst stellt Ihnen RMA-Rücksendenummern für die Reparatur und Kalibrierung aus

Technische Schulungen, Produkttraining und integriertes Lernen für Techniker, die mit unseren neuen Produkten oder auch bereits vorhandenen Lösungen möglichst effizient arbeiten möchten

Die Technical Assistance Center (TAC) unterstützen Sie bei der Nutzung/Konfiguration der Produkte und helfen Ihnen auch bei Leistungsstörungen

Fragen Sie einen Experten

Wenden Sie sich an uns, wenn Sie mehr Informationen oder ein Preisangebot wünschen. Bei uns finden Sie die Experten, die alle Ihre Fragen beantworten können.