OTDR-Module der Serie 4100 für die Plattformen CellAdvisor 5G, OneAdvisor-800, MTS-2000, MTS-4000 V2 und MTS-5800

OTDR-Testlösung zur Installation, Inbetriebnahme und Wartung von Langstrecken-, Metro-, FTTx/PON-, Zugangs- und Enterprise-Netzen.

OTDR Modules – 4100-Series
SLM View
SLM Trace View

Die OTDR-Module der Serie 4100 von VIAVI versetzen die Feldtechniker in die Lage, alle optischen Netzwerkarchitekturen schnell, zuverlässig und wirtschaftlich zu installieren und zu aktivieren sowie Fehlerdiagnosen durchzuführen. Mit ihren beindruckenden optischen Leistungsparametern gewährleisten diese Module in Verbindung mit den umfassenden Testfunktionen der Plattformen MTS, CellAdvisor 5G und OneAdvisor-800, dass jeder Auftrag gleich beim ersten Mal erfolgreich abgeschlossen wird.

Vorteile

  • Vertraute Benutzeroberfläche mit Berührungssteuerung und Assistentenfunktionen, die den Techniker sicher durch die Bedienabfolge führen
  • Austauschbare Module ermöglichen die Übertragung der Testfunktionen zwischen verschiedenen VIAVI Plattformen
  • Breites Leistungsspektrum für alle Anwendungen im Netzwerk mit schnellen und fehlerfreien Tests
  • Zusammenfassende Berichte mit Berücksichtigung aller Wellenlängen halbieren den Berichtsumfang
  • OTDR-Tests mit sofortiger automatischer Verkehrserkennung verhindern die Störung des Live-Signals sowie die Beschädigung des optischen Senders

Anwendungen

  • Installation, Inbetriebnahme und Fehlerdiagnose von optischen Metro- und Langstreckennetzen
  • Erweiterte Tier-2-Zertifizierung und Wartung für Netzwerke in Unternehmen und Rechenzentren
  • Tests an Kabeln mit hoher Faserzahl/Faserbändchen mit automatischer Umschaltung zwischen MPO-Fasern
  • Charakterisierung und Fehlerdiagnose von FTTA-Glasfaserkabeln, einschließlich für Makrozellen-Basisstationen, Mobilfunk-Backhaul, verteilte Antennensysteme (DAS) und cloudbasierte Funkzugangsnetze (C-RAN)
  • Zertifizierung und Fehlerdiagnose an FTTH-PON-Netzen, einschließlich Überprüfung von Verteil- und Anschlussfasern sowie Tests durch Splitter hindurch, mit Unterstützung unsymmetrischer Splitter-Architekturen

Leistungsmerkmale

  • Symbolbasierte Ergebnisanzeige auf Grundlage des SmartLink Mapper (SLM)
  • Dynamikbereich von bis zu 45 dB und 256.000 Messpunkte
  • PON-optimiert zum Testen durch bis zu 1x256-Splitter (FTTH-SLM)
  • Kombinierte Singlemode/Multimode-Version mit vier Wellenlängen
  • Versionen mit einer, zwei und drei Wellenlängen für 1310, 1550, 1625 und 1650 nm.
  • Nur ein einziger optischer Anschluss für 1310 nm und 1550 nm sowie für Betriebsmessungen bei gefilterten 1625 nm oder 1650 nm zur In-Service-Fehlerdiagnose
  • Lichtquelle und Leistungspegelmesser am OTDR-Port integriert
  • Erhältlich als FiberComplete -Version für automatische bidirektionale OTDR-, IL- und ORL-Messungen

 

Hier erfahren Sie mehr über die Ressourcen für FTTx-Netze von VIAVI. 

Hoher Bedienkomfort für weniger Einarbeitungsaufwand

  • Die Benutzeroberfläche wurde optimiert, um eine möglichst einfache Bedienung und den direkten Zugriff auf die wichtigsten Konfigurationsmenüs sowie die Hauptfunktionen und Messergebnisse zu gewährleisten.
  • Die reaktionsschnelle Benutzeroberfläche sorgt dafür, dass Sie alle Funktionen im Griff haben. Durch einfaches Antippen, Ziehen, Wischen, Schieben, Zoomen mit zwei Fingern oder Gedrückthalten haben Sie das OTDR und die Messergebnisse noch besser unter Kontrolle.

Kurvenauswertung auf die einfache Art

  • Der SmartLink Mapper (SLM) analysiert und identifiziert passive optische Elemente auf neuen und alten OTDR-Messkurven und stellt sie in Form aussagekräftiger Symbole übersichtlich auf einer Streckenkarte dar.
  • Der Anwender kann jederzeit zwischen SLM-Anzeige, Kurvenansicht und Ereignistabelle wechseln, ohne das zuvor ausgewählte Ereignis zu verlieren.

Bedienerfreundliches OTDR mit geführten und reproduzierbaren Tests ohne manuelle Konfiguration

  • Die OTDR-Assistentenfunktion SmartTEST verhindert die bei komplexen Einstellungen häufigen Bedienerfehler und leitet den Techniker sicher durch übersichtlich und verständlich aufgebaute Konfigurationsmenüs.
  • In vier einfachen Schritten wird der Anwender durch die Ersteinrichtung, die Testdurchführung, die Ergebnisanzeige und die Berichterstellung geführt.

Zertifizierung und Fehlerdiagnose mit nur einem optischen Anschluss und drei Wellenlängen

  • Ein einziger Anschluss zur Testausführung bei drei Wellenlängen für eine größere Reichweite und bessere Erkennung von Faserbiegungen.
  • Nahtloses Umschalten zwischen Messungen für Installationsarbeiten und Fehlerdiagnosen zum Testen bei Standardwellenlängen und Betriebsmessungen bei gefilterten 1625 oder 1650 nm.
  • Zertifizierung von Glasfasern für den zukünftigen Betrieb im C- und L-Band (xWDM).
  • Zusammenfassende Berichte mit Berücksichtigung aller Wellenlängen halbieren den Berichtsumfang.

Effiziente Auftragszuweisung an Feldtechniker mit zuverlässiger Einhaltung der Testvorgaben und Upload/Prüfung der Messdaten

Die Testprozess-Automatisierung (TPA) ermöglicht den Technikern, aussagekräftige Testergebnisse zu erhalten und die Aufträge jedes Mal gleich beim ersten Mal erfolgreich abzuschließen. Die TPA ist ein in sich geschlossenes Testsystem, das den Workflow optimiert, manuelle, fehleranfällige Arbeiten vermeidet und die Berichterstellung zum sofortigen Abschluss des Auftrags, zur Information über den Stand der Arbeiten sowie zur Analyse des Netzstatus automatisiert. So wird eine effiziente Ausführung aller Aufträge sichergestellt, um den qualitativ hochwertigen Aufbau von Netzwerken zu gewährleisten, die Einrichtung/Aktivierung zu beschleunigen und die Transparenz der betrieblichen Abläufe zu verbessern.

Hier erfahren Sie mehr über die TPA


Anwendungsbeschreibungen

Broschüren

Fallstudie (Case Study)

Datenblätter

Handbücher und Bedienungsanleitungen

Angebote

Poster

Kurzanleitungen

Auswahlhilfen

Services

Whitepaper und Bücher

Und so geht es

Sie wünschen eine Produktvorführung? Wenden Sie sich an uns, wenn Sie mehr Informationen oder ein Preisangebot wünschen oder Fragen zum Kauf haben.