Software für das MTS-4000 V2

Unterstützte Geräte:

  • MTS-4000 V2, 4100 Series OTDR, CWDM OSA (COSA), DWDM OCC (OCC-4056C), Nano OSA-Module (OCV-4100, OSA-4100), MTS-4000 V2

Veröffentlichungsdatum:

  • 21. Juli 2022

Aktuelle Version:

  • Fiber Optics Softwareversion 22.52

Versionsbeschreibung:

Das neueste Software-Release umfasst insbesondere mehrere funktionale Verbesserungen im Bedienkomfort. Weitergehende Informationen entnehmen Sie bitte den Versionshinweisen:

FiberComplete PRO

Echte bidirektionale Glasfaser-Zertifizierungslösungen zur Steigerung der Effizienz der Glasfasertechniker und Förderung der Operational Excellence mit FiberComplete PRO (vormals TestPRO).

Geführte und automatische Referenzmessungen an MPO-Testleitungen

  • Vermeidung von Bedienfehlern durch animierte Symbole zur intuitiven Anleitung/Führung des Technikers durch den Messablauf. 
  • Geringerer Einrichtaufwand und höhere Ergebnisgenauigkeit mit integrierter IL- und ORL-Referenzmessung für MPO-Testleitungen.

Unterstützung von Projekten mit hoher Faserzahl durch Integration von Cable-SLM und des MPO-Schaltmoduls in FiberComplete PRO. 

  • Kontrolle großer Projekte ohne extra Tabellenblätter sowie Unterstützung von bis zu 9996 Fasern (833 x 12 MPO) 
  • Kürzere Messzeit für Mehrfaser- und MPO-Bündel mit automatischer Ablaufsteuerung der bidirektionalen Tests, einschließlich TrueBIDIR OTDR-Analyse, ohne manuelles Umschalten zwischen den Glasfasern.
  • Management des Projektfortschritts mit Kabel- und SmartGrid-Ansichten und Anzeige des Gut-/Schlecht-Status.

Anzeige der MPO-Polarität

  • Stets fristgerechter Abschluss der Arbeiten ohne unnötige Testsequenzen durch eindeutige Anzeige und Bestätigung der MPO-Polarität (A, B, C) der Übertragungsstrecke vor Starten des Tests.
  • Sofortige Fehlerbehebung an Mehrfaser- und MPO-Strecken noch während des Aufenthalts am Einsatzort zur Vermeidung späterer Wiederholungsfahrten.

Geräte/Plattformen
Sichern Sie Ihr Messgerät mit dem optionalen PIN-Code.

  • Bei Verlust oder Diebstahl wird das Gerät zuverlässig verriegelt, so dass niemand auf die gespeicherten Daten/Informationen zugreifen und diese nutzen kann.

Aktualisierter Job-Manager

  • Schnellere Einarbeitung und einfacherer Wechsel zwischen den Testfunktionen und Glasfasern.
  • Echtzeitansicht des Arbeits-/Projekt-Fortschritts über die Mobile Tech App.

OTDR-Anwendungen
Unterstützung von DCI-Glasfasern zum Zusammenschalten von Rechenzentren

  • Einfacheres Einrichten mit neuen vordefinierten Spezifikationen für den Glasfaser-Typ G654E. 

Download-Anweisungen:

  • Gehen Sie zu https://4kv2.updatemyunit.net/.
  • Klicken Sie auf das jeweilige Flaggen-Symbol, um die Software von dem Server in Ihrer Region herunterzuladen.
  • Speichern Sie die .exe-Datei auf Ihrem PC.
  • Doppelklicken Sie auf die .exe-Datei, wählen Sie das USB-Laufwerk aus und bestätigen Sie mit OK, um die Dateien auf den USB-Stick zu entpacken.

Installationsanweisungen:

Über StrataSync ist es möglich, die Software direkt in die Geräte zu übertragen.

Upgrade direkt über den Tester (erfordert eine Internet-Verbindung):

  • Drücken Sie die HOME-Taste und wählen Sie dann die Option CONNECTIVITY (VERBINDUNG) aus.
  • Stellen Sie den Adress-Typ auf „VIAVI Server“ ein.
  • Wählen Sie die Option SOFTWARE-UPGRADE und dann UPGRADE ÜBER ETHERNET aus.
  • Nach Aufforderung drücken Sie CONTINUE (WEITER).
  • Wenn auf der rechten Bildschirmhälfte die Versionen angezeigt werden, drücken Sie CONFIRM THIS CHOICE (AUSWAHL BESTÄTIGEN).

Upgrade über USB-Stick:

  • Stecken Sie den USB-Stick in das SmartOTDR, MTS-2000 oder MTS-4000 V2 Grundgerät.
  • Drücken Sie die HOME-Taste und wählen Sie dann die Option CONNECTIVITY (VERBINDUNG) aus.
  • Wählen Sie die Option UPGRADE und dann UPGRADE VON USB.
  • Nach Aufforderung drücken Sie CONFIRM (BESTÄTIGEN).
  • Wenn auf der rechten Bildschirmhälfte die USB-Versionen angezeigt werden, drücken Sie CONFIRM THIS CHOICE (AUSWAHL BESTÄTIGEN).

Lizenzierungsanforderungen:

  • keine

Voraussetzungen:

  • Es sollte mindestens die Version 13.06 der Fiber Optics Software installiert sein.

Begleitdokumentation: