DOCSIS-3.1-Tester für Dienstleister

Kostengünstige, robuste und präzise DOCSIS-3.1-Tester für Dienstleister.

Installateure benötigten langlebige sowie zuverlässige Prüf- und Messtechnik mit branchenführenden Funktionen, um den hohen Qualitätsanforderungen und den vielfältigen Einsatzbedingungen, mit denen sie konfrontiert sind, gerecht zu werden. Ein robustes, wasserbeständiges und stoßfestes Design mit vor Ort auswechselbaren Batterien gehört zu den Leistungsmerkmalen, die das Vertrauen der Anwender in ihre DOCSIS-Tester weiter erhöhen. Den besten Wert bieten Geräte, die vielseitig einsetzbar und bedienerfreundlich sind. Zudem sollten sie Servicepläne und Software-Abonnements mit einem mühelosen Upgrade-Pfad bieten. Damit ist sichergestellt, dass die DOCSIS-3.1-Tester zukunftssicher sind und mit der Qualifikation und den Anforderungen des Technikers mitwachsen können. 

Erfahren Sie mehr über DOCSIS 3.1.


Branchenführende DOCSIS-3.1-Messtechnik von VIAVI

In den vergangenen 40 Jahren wurden die DOCSIS-Tester der ersten Kabelnetze immer weiter entwickelt. Heute bieten sie Leistungsparameter, die damals, als das Koaxialkabel lediglich für die Übertragung mehrerer TV-Programme ohne Rückkanal genutzt wurde, noch unvorstellbar waren. Dabei wird die zugrunde liegende Architektur immer weiter optimiert, um die Übertragungsrate und den Durchsatz stetig zu erhöhen, sodass die Anforderungen an die Installateure ebenfalls steigen.

Auch die DOCSIS-Tester sind immer besser geworden, um alle Aspekte des orthogonalen Frequenzmultiplexverfahrens (OFDM) und weiterer Innovationen angemessen zu berücksichtigen. Die richtige DOCSIS-3.1-Messtechnik ermöglicht dem Installateur, angesichts der sich unablässig ändernden Testverfahren, seine Dienstleistungen in hoher Qualität, exakt und in kürzester Zeit zu erbringen. Erfreulicherweise decken die DOCSIS-Tester von VIAVI in ihrer Gesamtheit alle Testanforderungen der heutigen DOCSIS-3.1-Systeme flexibel ab. Zudem sind sie vielseitiger und leistungsstärker als je zuvor.

Produkte

Robuste und kompakte Messgeräte zum Installieren und Warten von DOCSIS-3.1-Systemen für Kabelnetzbetreiber und Installateure.
Trilithic 360 DSP
The 360 DSP is the first meter designed specifically to simplify Home Certifications. Built from the ground up, tailored specifically for the needs of fulfillment, this meter is ideal for standardizing processes and procedures for installation and service. The 360 DSP also includes a price point that makes it feasible for system operators to outfit their entire fleet.
Optimierung des Koaxialkabelnetzes von Privatkunden und Lokalisierung von Leckagen mit dem Signalpegelmesser DSP und ONX.
Seeker HL
Das Seeker HL In-Home Leakage Evaluation System ist eine preiswerte digitale Leckage-Lösung. Es besteht aus einem Dual-Band-Signalsender mit markierten Signalen und einstellbarem Ausgangspegel sowie einem Empfänger, der Leckstellen sowohl im Luftfahrt- als auch im LTE-Band mit hoher Empfindlichkeit erkennt.
Der erste WiFi/WLAN-Analysator bietet zahlreiche intuitive Funktionen zum schnellen Charakterisieren und Optimieren von WLAN-Netzen im Heimbereich sowie zur effizienten Fehlerdiagnose.
Mikroskop zum automatischen Prüfen und Analysieren von Glasfaser-Endflächen mit Ausgabe von Gut/Schlecht-Bewertungen auf PC, Laptops, Mobilgeräten und VIAVI-Testlösungen.
StrataSync ist eine gehostete, cloudbasierte Lösung zum Ressourcen-, Konfigurations- und Testdaten-Management von VIAVI-Messtechnik, die gewährleistet, dass alle Tester mit der neuesten Software und den neuesten Optionen ausgestattet sind.
Die Signalanalyse-Plattform OneExpert CATV macht aus jedem Techniker einen Experten, die einfacher, schneller und umfassender als je zuvor erlaubt, die Leistung des Netzwerks zu überprüfen und Fehlerdiagnosen durchzuführen.
Der VSE-1100 ist die erste Plattform der Branche, die einen digitalen Spektrum-Videoanalysator mit der Rauschen-Fehlerdiagnose kombiniert und für die Anforderungen der CCAP- und Remote-PHY-Technologie entwickelt wurde.

Bewältigung der Herausforderungen beim Testen von DOCSIS 3.1 mit VIAVI

Die Vielseitigkeit von DOCSIS 3.1 hat die Einsatzdauer vorhandener Koaxialkabelnetze verlängert, da diese Technologie in Bezug auf die Geschwindigkeit und den Durchsatz erstaunliche, mit optischen Netzen vergleichbare Leistungsparameter ermöglicht. Die seit Einführung der DOCSIS-Technologie im Jahr 1997 umgesetzten kontinuierlichen Verbesserungen haben die Kabelbranche nicht nur von Grund auf verändert, sondern auch neue Herausforderungen und Chancen für Dienstleister geschaffen.

Um mit den neusten Entwicklungen bei der Messtechnik für DOCSIS 3.1 Schritt halten zu können und die Investitionsrendite (RoI) zu optimieren, sind die Installateure und Servicetechniker auf kostengünstige, robuste, effiziente und präzise Tester angewiesen. Diesen hohen Anforderungen können sie gerecht werden, wenn sie sich für die richtige Kombination von DOCSIS-Testern entscheiden.

  • Durchsatz von DOCSIS 3.1

    Mit DOCSIS 3.1 kann das gleiche Kabel, über das der Kunde früher lediglich ausgewählte Fernsehkanäle empfangen hat, jetzt Übertragungsraten von bis zu 10 Gbit/s im Downstream und von bis zu 2 Gbit/s im Upstream zur Verfügung stellen. Das orthogonale Frequenzmultiplexverfahren (OFDM) und die Vorwärtsfehlerkorrektur mit Low-Density Parity Check Codes (LDPC) sind nur zwei der wichtigsten Innovationen, die diesen Durchbruch ermöglicht haben. OFDM verwendet mehrere Unterträger mit niedriger Bitrate, um orthogonal zueinander stehende Signale simultan zu übertragen.  

    OFDM hat die Effizienz der Quadratur-Amplituden-Modulation (QAM) erhöht, sodass Modulationen von 4K und mehr realisierbar sind. Dadurch ist im gleichen Spektrumbereich ein im Vergleich zu DOCSIS 3.0 deutlich höherer Durchsatz erzielbar. 

    Bei DOCSIS 3.1 ist es wichtig, zwischen Durchsatz und Bandbreite zu unterscheiden, um die wirklich verfügbare Leistung zu ermitteln. Die Bandbreite gibt an, welche Datenmenge in einem bestimmten Zeitraum theoretisch übertragen werden könnte (Gbit/s). Im Unterschied dazu bezeichnet der Durchsatz die tatsächliche Übertragungsrate, das heißt, das während des Betriebs gemessene Datenvolumen.

    DOCSIS-Tester, die schnell und präzise Probleme, wie Störeinstrahlungen (Ingress) und Kabelschäden, die die Leistung beeinträchtigen und die Kunden verärgern, erkennen, helfen den Installateuren, die Lücke zwischen Bandbreite und Durchsatz möglichst klein zu halten. Gleichzeitig kann der Installateur seine eigene Arbeitsleistung verbessern, indem er den Zeitaufwand für die Fehlerdiagnose verringert und Reklamationen mit den daraus folgenden Nacharbeiten vermeidet. 

  • Fehlerdiagnose bei DOCSIS 3.1

    In den Anfängen der Kabelnetze vor der Einführung der DOCSIS-Technologie war die Kommunikation über das Koaxialkabel zwischen Netzbetreiber und Kunde auf die Downstream-Richtung beschränkt. Obgleich diese ersten Systeme noch recht einfach waren und es wenige Fehlermöglichkeiten gab, hatten die Netzbetreiber damals keinen Überblick über den Status ihres Kabelsystems. Das hat dazu geführt, dass sie bei einer Reklamation und der sich anschließenden Fehlersuche nur die Informationen besaßen, die ihnen der Kunde in seinem Anruf mitgeteilt hatte. 

    Die heute übliche, schnelle bidirektionale Kommunikation im Up- und Downstream über das gleiche Kabel hat die Möglichkeiten der Fehlerdiagnose bei DOCSIS 3.1 wesentlich verbessert. Jetzt stehen wichtige Angaben, beispielsweise zur Modulationsfehlerrate (MER) oder zu den Signalpegeln des Kabelmodems, die zudem vom Standort des Serviceproviders aus proaktiv abgefragt werden können, zur Verfügung. 

    Auch wenn diese Ferndiagnose niemals den Techniker beim Erkennen und Beheben von Störungen voll ersetzen kann, wird sich die Menge und die Genauigkeit der online erfassten Daten weiter erhöhen. Schäden an den Kabeln oder Geräten sowie schwere Übertragungsstörungen erfordern immer noch die Anwesenheit eines Experten und dessen Können beim Eingrenzen von Fehlern. Die nächsthöhere Ebene der Fehlerdiagnose bei DOCSIS 3.1 stellen nur branchenführende DOCSIS-Tester zur Verfügung, die die unzähligen Störungsmöglichkeiten, die die heutigen komplexen Kabeldienste mit sich bringen, berücksichtigen können. 

  • Signalanalysatoren

    Der Signalanalysator OneExpert CATV bietet in einer modernen Lösung, die für ihre herausragende Geschwindigkeit, Leistung und Bedienerfreundlichkeit bekannt ist, genau die robusten und zukunftssicheren Leistungsmerkmale und Eigenschaften, auf die die Anwender Wert legen. Mit seiner präzisen OFDMA-Analyse im Upstream gehört der OneExpert zu den führenden DOCSIS-Testern auf dem Markt. Beispielsweise erstellt er im Experten-Modus eine Ingress-Heatmap und führt Downstream- und Ingress-Tests gleichzeitig aus. Auch ist es möglich, einen Rückkanalsignal-Generator mit Schleifenfunktion zu nutzen, um Gewinne und Verluste im Netz zu messen und abzugleichen. 

    Die WLAN-Funktion des OneExpert ermöglicht über StrataSync den umgehenden Verbindungsaufbau zur Cloud und die Synchronisation der Testergebnisse. Darüber hinaus kann der OneExpert das Signal und die Verfügbarkeit externer WLAN-Netze bei 2,4 GHz und 5 GHz prüfen. Doppel-Diplexer ermöglichen dem Messgerät, sich an die aktuelle Netzwerkkonfiguration anzupassen, während die AutoChannel-Funktion den Kanalplan automatisch erkennt. In Verbindung mit StrataSync und der Mobile-Tech-App nutzt der OneExpert ein standardisiertes Workflow-Modell, damit bei jedem Projekt immer die richtigen Tests ausgeführt werden. 

  • Signalpegelmesser

    Unter den heute erhältlichen DOCSIS-Testern gehören robuste Signalpegelmesser, wie die Modellreihe DSP, zu den vielseitigsten und zuverlässigsten Messgeräten für grundlegende Installationsarbeiten und Wartungsaufgaben in Kabelnetzen. Der 180 DSP führt DOCSIS-3.1-Tests, wie die OFDM-Signalanalyse sowie die Messung der QAM-Träger und des Vorwärtsspektrums, aus. Er ermittelt den Frequenzgang und zeigt ihn gleichzeitig für alle Kanäle des Kanalplans grafisch an. 

    Signalpegelmesser bieten dem Installateur zahlreiche Vorteile, da sie zum einen preiswert sind und zum anderen intuitive Funktionen und Schnittstellen bieten, die es ihm erlauben, seinen Auftrag mühelos und effizient abzuschließen. Die Signalpegelmesser 180 DSP und 360 DSP wurden entwickelt, um die Installation durch einen intuitiven Farb-Touchscreen, automatische Testanwendungen und aussagekräftige Gut-/Schlecht-Anzeigen zu beschleunigen. Sie enthalten sogar eine Taschenlampe, die bei der Arbeit in schlecht beleuchteten Umgebungen wertvolle Dienste leistet. Der Signalpegelmesser 1G DSP kombiniert Messungen für DOCSIS-3.1, CATV, Gigabit-Ethernet und Glasfasern in einem kompakten Gerät. 

  • StrataSync

    Diese gehostete und cloudbasierte Lösung erhöht die Leistung und Vielseitigkeit von DOCSIS-Testern. Sie erlaubt, die Firmware und die Lizenzen der Geräte zu aktualisieren sowie die benötigten Testfunktionen in kürzester Zeit zu installieren. Zudem kann der Installateur online auf seine Messergebnisse zugreifen und diese verwalten. 

    Mit ihrer Rechenleistung und Speicherkapazität erlaubt die Cloud, Testroutinen zu automatisieren und zu standardisieren, den Gerätebestand zu verwalten und Messergebnisse sofort hochzuladen, um dem Installateur aufwändige Schreibarbeit abzunehmen. Für StrataSync ist kein Jahresabonnement erforderlich. Die Lösung informiert den Nutzer sofort, wenn für das Gerät neue Optionen und Firmware-Updates erhältlich sind.

  • Kombinierte digitale Spektrum- und Videoanalysatoren

    Der VSE-1100 ist die erste integrierte Plattform zur Spektrum- und Videoanalyse für Tests von der Dienste-Schicht bis zur Bitübertragungsschicht, die von Anfang an für die besonderen Anforderungen der Kabelnetze entwickelt wurde. Auch ist der VSE-1100 der kleinste und leichteste Tester seine Art. Mit seiner Portabilität und Langlebigkeit wird er den höchsten Ansprüchen der Anwender gerecht. Die beispiellose Fehlerdiagnose und Prüfung im Upstream lässt jeden Techniker zum Spezialisten werden und beschleunigt die Reparatur. Zudem ist der VSE-1100 ein effektiver DOCSIS-Tester, der die OFDM-Träger von DOCSIS 3.1 identifiziert und misst sowie das Spektrum und die MER-Werte für alle Kanäle übersichtlich anzeigt. 

  • WLAN-Fehlerdiagnose

    Die zunehmende Verbreitung von WLAN-Netzen im Wohnbereich hat die Anzahl der Reklamationen deutlich erhöht. Daher wurden die DOCSIS-3.1-Testfunktionen um Zubehör, das speziell für diese Anwendung entwickelt wurde und sich nahtlos in Tester wie den OneExpert integriert, erweitert. Auf diese Weise erhalten die Techniker umfassende Einblicke in die Leistung und den Durchsatz des WLAN-Netzes beim Kunden.

    Nach Kopplung mit einem iPad stellt der WiFi Advisor eine grafische Benutzeroberfläche zur Verfügung, die es erlaubt, Probleme mit der Netzabdeckung, störendes Rauschen von benachbarten, signalstarken Kanälen sowie die Probleme zu untersuchen, die durch eine zu dicht belegte WLAN-Umgebung verursacht werden. Der SmartChannel Wizard führt eine intelligente Bewertung der Leistung aller Kanäle auf Grundlage dieser allgemeinen Störungskategorien durch, zeigt sie übersichtlich an und gibt Empfehlungen zur Fehlerbehebung.

  • Glasfaser-Mikroskope

    Die Prüfung und Zertifizierung der Faserstirnflächen ist für die Installateure und Servicetechniker gleichermaßen wichtig. Ein Glasfaser-Mikroskop, das kompakt und portabel ist sowie zuverlässige Gut-/Schlecht-Ergebnisse ausgibt, sollte in keinem Werkzeugkoffer fehlen.  Das praktische P5000i ist mit einem USB-Anschluss ausgestattet und kann daher an einen Laptop, ein Mobilgerät oder an eine andere Testlösung von VIAVI angeschlossen werden. 

    Trotz seiner geringen Abmessungen gewährleistet das P5000i die Auswertung nach vordefinierten Grenzwerten und gibt umgehend eine zuverlässige Gut-/Schlecht-Bewertung für Faserstirnflächen aus. Damit unterstützt es die Fehlerdiagnose und vermeidet subjektive Fehleinschätzungen. Die automatische Bildzentrierung stellt sicher, dass die Glasfaser in beiden Vergrößerungsstufen immer mittig im Display angezeigt wird.

  • Leckstellenmessungen im Wohnbereich

    Das Auffinden von Leckstellen in der Wohnung des Kunden erfordert hochempfindliche Messtechnik. Nur so lässt sich eine einwandfreie Abschirmung gewährleisten und sicherstellen, dass keine LTE-Signale in das Kabelnetz eindringen. Störeinstrahlungen (Ingress) können verhindern, dass DOCSIS 3.1 bei höheren Modulationsordnungen einwandfrei funktioniert. Der Seeker HL ist ein preiswerter DOCSIS-Tester mit einer Empfindlichkeit bis 0,1 µV/m bei 138 MHz. Die integrierte Antenne erkennt selbst schwache Signalabstrahlungen in der Wohnung. Ein akustisches Signal informiert über die Entfernung zur Leckstelle. In Verbindung mit dem automatischen OneCheck-Test kann der Seeker HL auch genutzt werden, um die Belastbarkeit der Abschirmung zu prüfen.

  • TDR-Messungen

    Ein Zeitbereichsreflektometer (TDR) ist praktisch der „elektrische“ Bruder des OTDRs. Es speist keine Laser-Lichtsignale sondern elektrische Niederspannungsimpulse in die Leitung ein. Anschließend berechnet es anhand der reflektierten Signalimpedanz die Position und Größe der Dämpfungsereignisse oder Unterbrechungen auf der Kabelstrecke. Die TDR-Technologie ist ideal für DOCSIS-Tester geeignet, da sie den Installateuren und Serviceprovidern einen effektiven Mechanismus zur Verfügung stellt, um Kabelbrüche oder Fehlerstellen ohne Totzonen zu lokalisieren. Das DSP TDR nutzt die STEP-Technologie, um Testsignale kontinuierlich zu senden und zu überwachen. Wenn der Installateur die Testergebnisse in die cloudbasierte Lösung StrataSync hochlädt, kann er sofort den Abschluss des Projekts dokumentieren und damit die Abrechnung mit dem Auftraggeber beschleunigen. 

Erfahren Sie mehr über DOCSIS 3.1 von VIAVI.

Sind Sie bereit, mit einem unserer Produkte oder Lösungen zum Testen von DOCSIS 3.1 den nächsten Schritt zu gehen? Füllen Sie eines der folgenden Formulare aus, um:

Explore more - de

Poster

Optimizing DOCSIS 3.1 - Free Poster

Technical Note

Testing and Turn-up of DOCSIS 3.1 Services in the HFC Network

Blog

DOCSIS 3.1 Fundamentals – DAA Ready

Wir stehen Ihnen immer zur Seite

Bei uns erhalten Sie den Support, die Services, die umfassenden Schulungen und die Ressourcen, die Sie benötigen. Diese Leistungen tragen zur Maximierung Ihrer VIAVI Investitionen bei.

Services

Wertschöpfende Dienstleistungen, die Ihr Portfolio an Systemlösungen und Geräten von VIAVI abrunden, um möglichst niedrige Gesamtbetriebskosten sicherzustellen

Kundendienst

Der Kundendienst stellt Ihnen RMA-Rücksendenummern für die Reparatur und Kalibrierung aus

Training

Technische Schulungen, Produkttraining und integriertes Lernen für Techniker, die mit unseren neuen Produkten oder auch bereits vorhandenen Lösungen möglichst effizient arbeiten möchten

Technische Unterstützung

Die Technical Assistance Center (TAC) unterstützen Sie bei der Nutzung/Konfiguration der Produkte und helfen Ihnen auch bei Leistungsstörungen

Fragen Sie einen Experten

Wenden Sie sich an uns, wenn Sie mehr Informationen oder ein Preisangebot wünschen. Bei uns finden Sie die Experten, die alle Ihre Fragen beantworten können.